Gasanalysegeräte

IQ INNOVATIONSPREIS
MITTELDEUTSCHLAND 2010

Jederzeit saubere Luft
Gassensor von der Rolle gestattet Flächen- und
Linienüberwachung.

[…] Eine neue Technologie zur echtzeitnahen Flächen- und Linienüberwachung basiert auf der innovativen Sensorik von MeGaSen UG, ein Start-Up aus dem Umweltforschungszentrum
Leipzig-Halle. Der patentierte Gassensor basiert auf der unterschiedlich schnellen Diffusion von Gasen durch Membranen. In deren Folge verändern sich beim Ein- und Austritt von Gasen zeitabhängig die Innendrücke in einer membranumspannten Kammer, etwa einem Membranschlauch.
Die Analyse dieser Druckänderungen ermöglicht die Bestimmung eines Gases und seiner Konzentration in einem Gemisch. Indem man derartige Liniensensoren netzwerkförmig verlegt, kann die Gaskonzentration ortsabhängig in Flächen ermittelt werden. Erstmals ist dies nun auch in Böden, Gewässern und Deponiekörpern möglich.
Der Sensor unterscheidet sogar zwischen CO2 aus normaler Bodenatmung und dem, das aus der Tiefe aufsteigt. Damit ist die frühzeitige Detektion von Kraftwerks- CO2 aus unterirdischen Speichern möglich. Das erhöht die Sicherheit der neuen, klimafreundlichen CCS-Technologie.
Eine doppelt saubere Sache.